Briefe richtig adressieren

Alle praktischen Infos zum korrekten Adressieren

Wie schnell und zuverlässig eine Sendung beim Empfänger ankommt, hängt zum großen Teil davon ab, wie gut und sorgfältig der Brief adressiert ist. Damit tragen auch Sie gewissermaßen zur Qualität unserer Dienstleistung bei. Um also Ihren aktiven Beitrag zu leisten, brauchen Sie nur einige wenige grundlegende Regeln zu befolgen.

Schriftart:

  • Keine dekorativen, schnörkeligen, handschriftähnlichen oder engen Schriftarten wählen.
  • Fettdruck, d.h. die "Dicke" der Buchstaben darf weder zu fein noch zu dick sein.
  • In einem Adressblock eine einheitliche Schriftart verwenden.
  • Die Schriftgröße sollte mindestens Größe 8, am besten aber Größe 10 bis 12 sein.
  • Weder Zeichen noch Zeilen dürfen sich einander berühren.
  • Empfohlene Schriftarten: Arial, Century, Courier, Mangal, Raavi, Tahoma, Tunga, Verdana.

Bleiben Sie im Adressfeld

+

Adressieren Sie Ihre Briefe sorgfältig

  • Die Anschrift wird linksbündig geschrieben.
  • Sie umfasst maximal 6 Zeilen.
  • Der Zeilenabstand sollte normal sein; keinen zu großen Zeilenabstand zwischen zwei Zeilen lassen.
  • Nichts unterstreichen.
  • Die Postleitzahl gut leserlich schreiben.
  • Achten Sie auf die richtige Struktur der Anschrift.
  • Erschweren Sie die Zustellung der Sendung nicht unnötig, indem Sie eine Hausanschrift angeben, wenn der Empfänger über ein Postfach oder eine Großempfänger-Postleitzahl verfügt.
  • Im Falle von weniger üblichen Nummern, wie zum Beispiel „6/8 rue des Bains", wird bei der Zustellung nur die erste Ziffer berücksichtigt und die Sendung in diesem Falle also an die Adresse „6 rue des Bains" zugestellt.

Beispieladressen für Luxemburg

Zustelladresse
Herr Hans Mustermann
71, route du Vin
L-1234 DUDELANGE

Postanschrift
Firma MJM
Postfach 1234
L-9874 REMICH

Großempfänger-Postanschrift
Division des Postes
Service Clients
L-2998 LUXEMBOURG

Ausländische Beispieladressen

Der Name des Ziellandes muss voll ausgeschrieben und in Großbuchstaben, am besten auf Französisch, in der letzten Zeile stehen. Bei Ländern mit alphanumerischen Postleitzahlen, d.h. aus Zahlen und Buchstaben bestehend (insbesondere dem Vereinigten Königreich), ist eine solche Länderangabe unerlässlich.
Ist die Postleitzahl eine rein numerische Postleitzahl, so kann der Name des Landes ggf. weggelassen werden. In diesem Fall jedoch muss vor der Postleitzahl unbedingt das internationale Länderkürzel, gleich dem internationalen Kfz-Kennzeichen, oder der ISO-Code stehen.

Madame Irène Dubois
24, rue Mirabeau   
75016 PARIS   
FRANKREICH

Herrn Werner SCHMITT
Beethovenstraße 32
CH-8050 ZURICH

Sherlock Holmes Museum
221B,  Baker Street
LONDRES NW15RT
VEREINIGTES KÖNIGREICH


Geben Sie die Adresse des Absenders an

Für den Fall, dass sich die Zustellung als unmöglich erweist, ist die Angabe der Absenderanschrift unerlässlich, denn nur dann kann die Sendung an die richtige Adresse zurückgeschickt werden. Hierzu schreiben Sie die vollständige Anschrift des Absenders entweder auf die Verschlussklappe der Rückseite des Umschlags oder oben links auf die Vorderseite. Bei Einschreiben ist die Angabe der Absenderanschrift unerlässlich.