Zollformalitäten & Verwaltungsgebühren

Allgemeine Regelungen für Sendungen aus Ländern außerhalb der Europäischen Union (Einfuhr)

Jede Sendung aus einem Land außerhalb der Europäischen Union unterliegt einem Zollverfahren, wonach dem Empfänger der Sendung Einfuhrzölle, Mehrwertsteuer und Steuern in Rechnung gestellt werden können.

Der Betrag der Zölle und Abgaben variiert je nach der Art des Produkts und wird nach der Gesamtsumme des Warenwertes und der Transportkosten berechnet.

POST übernimmt die Erhebung der Zölle und Abgaben für die Zoll- und Akzisenverwaltung. Für diese Dienstleistung entfällt eine Gebühr von EUR 15. Falls sich der Empfänger der Entrichtung der Zölle und Abgaben verweigert, wird die Sendung an den Absender zurückgesandt.


Privatkunden

  • Bei Postsendungen mit einem Wert bis zu 22€ werden keine Zölle und Abgaben auf der Sendung erhoben, die Zustellung erfolgt ebenfalls kostenlos.
  • Auf Postsendungen mit einem Wert von 22€ bis 150€ werden Mehrwertsteuer und Verwaltungsgebühren in Höhe von 15€ erhoben1.
  • Sendungen mit einem Wert von über 150€ werden von CFL Logistics gegen Rechnung und Geltendmachung der Verwaltungsgebühren zollamtlich abgefertigt.

Berechnungsbeispiele

Fall 1: Sendung bis zu 22€

Beispiel :

Plüschtier = 19€
MwSt. fällt nicht an = 0
Verwaltungsgebühren = 0
Gesamtzahlbetrag = 0

Fall 2: Sendung mit einem Wert zwischen 22€ und 150€

Beispiel 1:

Hose = 100€
Frankierung der Sendung = 20€
Anfallende MwSt. = 17%
Verwaltungsgebühren = 15€

Beispiel 2:

Buch = 50€
Frankierung der Sendung = 10€
Anfallende MwSt. = 3%
Verwaltungsgebühren = 15€

1. Die MwSt. beläuft sich auf 17%, mit Ausnahme von Büchern, für die ein Steuersatz von 3% gilt.


Geschäftskunden

Jede an einen (mehrwertsteuerpflichtigen) Geschäftskunden versandte Postsendung wird unabhängig von ihrem Warenwert von CFL Logistics zollamtlich abgefertigt.

Für weitere Einzelheiten zu Fragen der Berechnung erkunden Sie sich bitte bei CFL Logistics.

Sendungen, die in Länder außerhalb der Europäischen Union versandt werden (Ausfuhr)

Für Ihre Warensendungen an ein Zielland außerhalb der Europäischen Union müssen Sie zwingend eine Zollanmeldung ausfüllen. Wenn der Wert des Inhalts Ihrer Sendung 1.000 € übersteigt, müssen Sie unbedingt eine Rechnung beifügen, welche den Wert des Sendungsinhalts ausweist, sowie gegebenenfalls eine Einfuhrgenehmigung, ein Ursprungszeugnis für die Waren oder ein Ausfuhrdokument.

Ebenso müssen Sie sich vorher bei der Zollbehörde (douanes@do.etat.lu) über die eventuell anfallenden Zusatzabgaben und diversen Formalitäten erkundigen.

Ergänzende Informationen

Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte: