Rückschein

Vergewissern Sie sich der ordnungsgemäßen Entgegennahme Ihrer Sendung!

Bei Einschreibesendungen oder deklarierten Wertsendungen kann der Absender von seinem Empfänger eine Bestätigung der tatsächlichen Übergabe der Sendung verlangen: Den Rückschein.

  • Erfügbare Option für alle Einschreibesendungen oder deklarierten Wertsendungen
  • Für Sendungen in den Formaten XS, S, M und L verfügbar
  • Angabe des Zustelldatums der Sendung

Unsere Lösung

Eine Einschreibesendung erfordert eine Übergabe gegen Unterschrift, doch diese Bestätigung ist nicht zu verwechseln mit dem Rückschein, der eine zusätzliche Option darstellt.

Wenn der Absender einen Rückschein verlangt, unterzeichnet der Empfänger der Sendung bzw. eine andere Person, die dazu bevollmächtigt ist, tatsächlich ein Dokument mit der Bezeichnung „Rückschein“, das anschließend an den Absender zurückgeschickt wird.

Ihre Vorteile

  • Bestätigung der Übergabe Ihrer Sendung - Der „Rückschein“ wird vom Empfänger der Sendung unterzeichnet und an Sie zurückgeschickt.
  • Rechtliche Grundlage - Das Übergabedatum des Rückscheins ist rechtlich maßgebend.
  • Internationale Anwendbarkeit – Im In- und Ausland verfügbar.

Die Option „Rückschein“ beantragen

Die Karten „Rückschein“ erhalten Sie direkt in Ihrem Postamt oder an einer POST Verkaufsstelle. Wenn Sie eine große Menge bestellen möchten, wenden Sie sich bitte telefonisch an die Verkaufsabteilung unter 8002 8004 (kostenfreie Rufnummer).