Profitieren Sie von allen Vorteilen der IP-Telefonie

25 Mai 2021

Die IP-Telefonie ermöglicht Organisationen den Zugang zu neuen Funktionen, dabei erleichtert sie vor allem die Zusammenarbeit und verbessert die Überwachung der Kommunikation. Doch welche Aspekte muss man bei dieser Umstellung besonders beachten?

Interview mit Sophia Kadri Product Boost

Bis 2024 läuft in Luxemburg, wie auch im Rest von Europa, die ISDN-Technologie aus, über die noch viele Telefongespräche geführt werden. Es wurde ein umfassender landesweiter Übergangsplan aufgestellt, der die Unternehmen bei der Umstellung auf All-IP unterstützt. In Zukunft werden unsere Telefongespräche über das Internet Protocol (IP) laufen, wie auch unsere gesamte alltägliche digitale Kommunikation, ob wir nun im Internet surfen oder E-Mails verschicken.

Diese Entwicklung betrifft alle Nutzer von Telefoniediensten und soll ihnen einen hochwertigen Service und Zugang zu neuen Möglichkeiten bieten.

Voice over IP mit garantierter Qualität und Sicherheit

Diese Entwicklung wirft bei luxemburgischen Unternehmen sicherlich Fragen auf, auf die wir eingehen müssen.

Mehrere Unternehmen haben uns gegenüber Bedenken geäußert, dass ihre Kommunikation im Internet exponiert ist.

Die Sprachkommunikation der Zukunft wird tatsächlich vom Internet Protocol unterstützt. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie über das öffentliche Internet läuft. Schon heute profitieren viele Geschäftskunden von POST von den Vorteilen von Voice over IP (VoIP) und wissen die hochwertige Kommunikation zu schätzen, die alle nötigen Sicherheiten garantiert.

Dafür stellt POST eigene VoIP-Plattformen in Luxemburg zur Verfügung. Die Kommunikation verläuft über unser privates und sicheres Netz. Diese spezielle Leitung hat keine Berührungspunkte mit dem öffentlichen Internet und das erlaubt uns, den Fokus auf den Sprachaustausch zu legen und somit eine optimale Qualität und ein optimales Sicherheitsniveau zu garantieren. Unsere VoIP-Plattformen sind zudem georedundant. Dadurch stellen wir unter allen Umständen sicher, dass der Dienst zur Verfügung steht.

Warum der Wechsel zur IP-Telefonie?

Die analoge ISDN-Technologie, die noch immer die Sprachkommunikation vieler Kunden unterstützt, ist veraltet und wird bald nicht mehr unterstützt. Voice over IP setzt sich aktuell als neuer Standard durch, der von allen Anbietern übernommen wird. Diese Änderung betrifft nicht allein Luxemburg, sondern Anbieter in ganz Europa. In den kommenden Monaten müssen alle Anschlüsse auf diese neue Technologie umgestellt werden.

Abgesehen von diesen Einschränkungen bietet die IP-Telefonie zahlreiche Vorteile.

Welche Vorteile bietet die IP-Telefonie?

Zunächst ermöglicht die IP-Telefonie eine Kommunikation mit höherer Audio-Qualität. Zweitens bietet sie die Möglichkeit, auf zahlreiche Funktionen zuzugreifen, die mit der Verwaltung von Leitungen und der Überwachung von Anrufen zusammenhängen. Voice over IP erleichtert die unternehmensweite Zusammenarbeit. Dadurch wird die Rufumleitung vom Festnetz auf das Mobiltelefon vereinfacht, die Einrichtung einer einzigen Kontaktnummer pro Mitarbeitenden, die Zusammenführung aller Kommunikationsmittel am Arbeitsplatz.

Was muss man beim Wechsel beachten?

Privatkunden sowie Organisationen werden im Rahmen dieses Wechsels aufgefordert, Entscheidungen zu treffen, um eine Kontinuität der Dienste zu gewährleisten.

Die Umstellung kann sich auf die Funktionsfähigkeit von Zahlungsterminals, Faxgeräten oder auch von Rufanlagen in Aufzügen auswirken. Es ist daher notwendig, eine Bestandsaufnahme zu machen, um sicherzustellen, dass die Dienste, die das Unternehmen regelmäßig verwendet, auch nach der Umstellung noch verfügbar sind, und um sie gegebenenfalls zu erweitern.

Kann das Unternehmen seine Telefonzentrale beibehalten?

Um den Wandel zu vollziehen, den störungsfreien Betrieb der Dienste zu gewährleisten und die Vorteile von All-IP zu nutzen, müssen sich Organisationen vorbereiten.

Verfügt mein Unternehmen über eine Telefonzentrale? Wenn ja, und wenn das Unternehmen diese nicht ersetzen möchte, sollte sichergestellt werden, dass sie mit der IP-Technologie kompatibel ist, indem man ein SIO-Trunk-Gateway einrichtet.

Dank dieser Verbindung zu dem VoIP-Plattformen von POST können Geschäftskunden, die über eine VoIP- oder sogar ISDN-PBX-Telefonanlage verfügen, auf alle Funktionen von Voice over IP zugreifen, ohne ihre Infrastruktur anpassen zu müssen.

Aktuelle und zukünftige Anforderungen im Blick behalten

Dieser Wechsel bietet unter anderem die Möglichkeit, die Anforderungen an die Telefonie zu überdenken und dabei die Möglichkeiten im Blick zu haben, die die Technologie heute bietet. Dafür muss das Unternehmen eine Bestandsaufnahme der für seinen Betrieb unerlässlichen Dienste, aber auch seiner Bedürfnisse machen. Wie viele Mitarbeiter gibt es? Sind diese mobil? Arbeiten sie nur vom Büro aus? Werden sie möglicherweise im Homeoffice arbeiten? Benötigen sie eine Festnetzanschluss oder eine Möglichkeit, die Kommunikationsmittel ihrem Arbeitsplatz anpassen zu können?

Auf Grundlage dieser ermittelten Bedürfnisse ist es schließlich möglich, die beste Lösung für Telefonie zu definieren. Durch die Einführung einer Cloud-PBX, d. h. einer Zentrale, die in der POST-Cloud gehostet und verwaltet wird, erhöht sich beispielsweise die Flexibilität des Unternehmens. Dabei muss keine Infrastruktur mehr lokal verwaltet werden, und das Unternehmen hat zudem einen einfachen Zugriff auf fortschrittliche Funktionen zur Verwaltung seiner Leitungen, zur Anrufweiterleitung oder Überwachung der Kommunikation.

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen

Sie haben Fragen zu einem der Artikel? Sie brauchen Beratung, um die richtige Lösung für Ihre ICT-Probleme zu finden?

Weitere Artikel aus der Kategorie Telefonie, Zusammenarbeit & Cloud

Kann man der Cloud wirklich trauen?

Cloud-Plattformen bieten Organisationen viele neue Möglichkeiten. Wie können Sie diese voll ausschöpfen?

Artikel lesen

Veröffentlicht am

20 Dezember 2022

Eine neue Organisation der Arbeit

Innerhalb weniger Monate hat sich unsere Vorstellung von der Arbeitsumgebung und der Organisation der Arbeit grundlegend verändert. Jeder arbeitet heute von verschiedenen Orten aus: zu Hause, im Homeoffice, im Büro oder in einem Besprechungsraum. Die Herausforderung besteht darin, eine einfache Verbindung zu anderen, zur Organisation, zu ihren Ressourcen und Daten, zu den Werkzeugen und Prozessen herzustellen.

Artikel lesen

Verfasser

Daniel Santos

Veröffentlicht am

20 Oktober 2022

4 Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung im Zeitalter des hybriden Arbeitens

Die Beschäftigten arbeiten und kommunizieren heutzutage ortsunabhängig, d. h. ohne sich physisch am selben Ort zu befinden. Eine der Herausforderungen unserer Zeit besteht darin, Ihren Mitarbeitenden Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen, mit denen sie effizient arbeiten können und gleichzeitig näher an den Kunden sind.

Artikel lesen

Verfasser

David Accoh

Veröffentlicht am

25 Januar 2022